Wenn Mandanten Geschenke bringen


Wenn Mandanten Geschenke bringen, werden schwerwiegende Überlegungen in Gang gesetzt. Möchte man mir damit etwas Gutes tun (oder mich vergiften?) Erwartet man, dass ich deswegen weniger Honorar verrechne? (passiert sicher nicht). Wohin damit, wenn ich es selbst gar nicht brauchen kann? Vom frisch gefangenen Fisch über das kopflose Hendl bis zur Riesenflasche Wodka war da schon alles dabei. Heute habe ich richtig Glück gehabt: es war eine harmlose Flasche Rotwein. Damit lässt sich doch etwas anfangen!

Plavac

Plavac

2 Kommentare
  1. Michaela
    Michaela sagte:

    Vielleicht ist es einfach, weil der Ursprung der Bedeutung von Geschenk verloren gegangen ist:

    Wikipedia: Ein Geschenk (von (ein)schenken, also dem Bewirten eines Gastes) ist die freiwillige Übertragung des Eigentums, zum Beispiel einer Sache oder einem Recht an einen anderen, ohne eine Gegenleistung zu verlangen

    Schade eigentlich, eine kleine Freude zu bereiten, macht schon Spaß…. vielleicht macht es einen Unterschied ob das Geschenk im Vorhinein gebracht wird oder als Danke…

    Antworten
    • Thomas Fraiss
      Thomas Fraiss sagte:

      danke Michaela für den ersten richtigen Kommentar auf meinem Blog; das ist ein sehr schönes Geschenk und ich freu mich 🙂

      § 938 ABGB definiert eine Schenkung wie folgt: Ein Vertrag, wodurch eine Sache jemanden unentgeldlich überlassen wird, heißt eine Schenkung. Eine sogenannte belohnende Schenkung liegt vor, wenn „sie aus Erkenntlichkeit; oder in Rücksicht auf die Verdienste des Beschenkten; oder als eine besondere Belohnung desselben gemacht worden ist“ (§ 940 ABGB). Die Schenkung muss allerdings auch tatsächlich vollzogen oder schriftlich vereinbart werden, andernfalls kann der Beschenkte seine Rechte nicht gerichtlich durchsetzen (§ 943 ABGB).

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.