Beiträge

Grasser geht erneut gegen Brettspiel „KHG“ vor

Ex-Finanzminister Karl Heinz Grasser sowie der ehemalige FPÖ-Politiker Walter Meischberger und der Immobilienmakler Ernst Karl Plech gehen mit einem Rechtsgutachten erneut gegen das Brettspiel „KHG – Korrupte Haben Geld“ vor. Die in der Causa Buwog und Terminal Tower von der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft angeklagten Herren werfen den Schöpfern des Spiels sowie weiteren Medien, Projekten und Artikeln gemeinsam „Vorverurteilung“ und „Rufmord“ vor.

Weiterlesen

„Baby-Hitler“ Kurz „töten“: „Titanic“-Tweet ist wohl nicht strafbar

Ein Tweet des deutschen Satiremagazins „Titanic“ hat am Montag für Aufregung gesorgt. Dort hieß es, man könne nun eine „Zeitreise in Österreich“ machen und den „Baby-Hitler töten“. Illustriert war das mit einem Bild von ÖVP-Chef Sebastian Kurz. Das Wiener Landesamt für Verfassungsschutz leitete daraufhin Ermittlungen ein.

Weiterlesen

Dieter Hallervorden wegen Nazi-Sager angeklagt

liebes Heute; eine Anzeige kann man nicht „erheben“, dieses Verb (=Zeitwort) passt besser in Kombination mit dem Wort „Anklage“. aber eine Anzeige ist nunmal noch lange keine „Anklage“, wie ihr es fett in Eure Überschrift hinein schreibt. Ich empfehle den WIFI Kurs „Kleines Strafrechts ABC für Anfänger“, das würde den Wert Eurer Berichterstattung in Dimensionen beamen, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat.