Software im Auto: Benutzen, aber nicht besitzen?

„Laut dem Autohersteller General Motors (GM) etwa gehört die Software, die in Autos mittlerweile zig Funktionen kontrolliert, nicht dem Autobesitzer, sondern GM selbst. „Wir sind der Meinung, dass die Software im Auto vom Besitzer lizenziert (sic) wird“, argumentierte ein GM-Anwalt laut einem Bericht der Website Autoblog.com bei einer Anhörung im Zuge der Revision des US-Urheberrechts Digital Millennium Copyright Act (DMCA) vor dem US-Copyright-Office.“

Der Herr Kollege sollte sich vielleicht mal die EuGH Urteile zum Thema Gebrauchtsoftware durchlesen, bevor er so einen Unsinn von sich gibt. Zumindest in Europa wird GM mit dieser Argumentation teuer und peinlich auf die Schnauze fallen.