Betreiber von deutscher rechtsextremer Website Altermedia angeklagt

Die Betreiber des inzwischen verbotenen Neonazi-Internetportals „Altermedia“ müssen sich in Deutschland aller Voraussicht nach bald vor Gericht verantworten. Gegen fünf Beschuldigte hat die deutsche Bundesanwaltschaft am Oberlandesgericht Stuttgart Anklage wegen Volksverhetzung erhoben, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde.

Außerdem geht es um die Gründung oder Mitgliedschaft in einer rechtsterroristischen Vereinigung. Die beiden Schlüsselfiguren, eine 48-Jährige und ein 28-Jähriger, waren im Jänner 2016 festgenommen worden (derstandard.at).

Laut Bundesanwaltschaft diente „Altermedia“ der „massenhaften und systematischen Verbreitung rechtsextremistischen und nationalsozialistischen Gedankenguts“. So wurde auf der Seite zur Gewalt gegen Ausländer aufgerufen und der Holocaust geleugnet.